Artus und Niumé
 

Liebe Frau Cziborra,


ich möchte mich an dieser Stelle bei Ihnen für all ihre kompetente und unermüdliche Beratung bedanken, wenn es um die Katzen geht, die so gut und liebevoll von Ihnen mit ins Leben begleitet wurden.

Vor genau zwei Jahren durfte ich meinen Kater Artus und seine Schwester Nimué als Weggefährten und Freunde bei mir aufnehmen. Ich war damals sehr von Ihrer Fürsorge angetan, denn Sie wollten wissen, wie die Tiere bei mir leben, ob mein Balkon auch katzensicher ist, und vor allem haben Sie mir das Gefühl gegeben, sich um das Wohl der Katzen sehr zu sorgen, wenn es um das Futter geht.

 

Ich muss dazu sagen, dass ich keine Anfängerin war, denn ich hatte vorher bereits mehrmals Katzen, zwar Hauskatzen, die aber auch nicht ohne sind, was das Futter angeht. Wie viele andere „Katzensklaven“ auch habe ich regelmäßig die Sorten gewechselt, weil man mal wieder keine Lust hatte, die aktuellen Lagerbestände zu verzehren. Wer das Wohl seiner „Chefs“ liebt, geht mal wieder auf die Suche, um sich am momentanen Glück der neuen Sorte mit zu erfreuen, und dann nach zwei Wochen wieder enttäuscht vor vollem Napf zu stehen. Gleichzeitig weiß man, dass die überall erhältlichen Futtersorten mit Zucker und auch oft nicht den besten Zutaten angereichert sind. Aber was soll man machen? Man greift dann schon ganz gerne zu den teuren Produkten. Dann gibt es sogar Tierärzte, die empfehlen, nur Trockenfutter zu geben, dazu natürlich ausreichend Wasser. Jetzt erkläre man einer Samtpfote doch bitte, sie müsse ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen, wo unsere Spezies damit schon genug zu tun hat!

Als Sie mir dann die Katzen voller Vertrauen übergaben, war ich Ihnen mehr als dankbar, dass Sie mir gleich erklärten, welches Futter sie bis dahin gewohnt waren, und dass dieses Futter eines speziellen Herstellers sehr gut sei, vor allem für diese doch sehr edle Rasse. Sie empfahlen mir „ANIFIT.“
Ich hatte davon noch nie etwas gehört, das war auch logisch, denn man findet darüber keine „teure“ Werbung. Mir war gleich klar, dass ins Futter investiert wird und nicht in den schnurrenden Schönling. Den Katzen hatten Sie etwas Futter mitgegeben, so hatten sie ihr gewohntes Essen, und ich spürte, das tat ihnen schon sehr gut, denn der Abschied von Mama, Geschwistern und Ihnen war schon harter Tobak genug. Sie aßen sofort, und das war für mich das beste Zeichen von Wohlbefinden, so weit man das so sagen konnte. Sie boten mir damals an, mich bei Anifit anzumelden, damit ich dort regelmäßig im Internet bestellen kann.

Das hat wunderbar geklappt. Ich bekomme das Futter in der gewünschten Sortierung, die ich jederzeit ändern kann, jeden Monat zugeschickt. Keine Dosenschlepperei mehr, alles vom Feinsten. Das Futter riecht sehr gut, es ist appetitlich vorbereitet, und die beiden haben ihre Wahl getroffen. Ich kann flexibel entscheiden und ändern, das war und ist super. Ich freue mich, dass Sie als Züchterin und aufmerksame Begleitung auch über die Abgabe hinaus davon ein wenig profitieren. Das soll auch so sein.


Auch Freunde von mir, die auf den „Hund gekommen“ sind, haben sich zwischenzeitlich für Anifit entschieden. Alles braucht seine Zeit, wenn ein Tier sich umstellen muss, aber auch ihr Hund hat alles gut angenommen.

Ich danke Ihnen für Ihr Engagement und Ihre Fürsorge. Es ist alles gut. Ich wünsche mir und Ihnen, dass noch viele kleine Katzenbabys, denen sie den Weg ins Leben mit bereiten, gute und umsichtige „Dosenöffner“ finden, damit sie die Herzen vieler Menschen öffnen und manchmal auch „heilen“ dürfen.

Mit herzlichem Dank

E. B.

April 2014


_____________________________________





Smilla (Haarausfall)


Mittlerweile wohnt Smilla schon 13 Monate bei uns und ist(wie nicht anders zu erwarten) eine stattliche, wunderhübsche BKH geworden. Sie ist ein echter Charakterkopf und entspricht genau Frau Cziborras Beschreibung einer weißen Britin. Ihr Charme ist grenzenlos, sie ist völlig offen und ohne Falsch, super anhänglich und eine begeisterte Spielerin. Mit großen Kulleraugen zeigt sie ihren Menschen was sie mag (und auch, was sie nicht mag).


Wir haben Smilla die ersten Monate bei uns nur noch mit Trockenfutter gefüttert, weil sie das Nassfutter einfach immer ignorierte. Fälschlicherweise dachten wir, dass dies auch für unsere Katze in Ordnung sei. Mit 10 Monaten wurde Smilla kastriert. Kurz darauf begann bei ihr ein Fellwechsel, der seines Gleichen suchte. Diese unliebsame Geschichte zog sich über mehrere Wochen hin, unser Staubsauger lief heiß und wir verwunderten uns, dass unsere Smilla überhaupt noch ein Fell besaß (das tat sie, und sie haarte immer weiter). Also rief ich bei Frau Cziborra an, die wie immer ein offenes Ohr für uns hatte. Sie wusste auch die Lösung für unser Problem: Smilla musste mit Nassfutter gefüttert werden. Nach einigen Recherchen und Gesprächen entschieden wir uns für Anifit. Dann hieß es: Trockenfutter adé, ab jetzt zweimal täglich Anifit. Das war ein harter Kampf, da Smilla das Futter anfänglich nicht mochte und uns das auch deutlich zeigte! Aber wir wussten, dass keine Katze bei gefülltem Futternapf verhungert und so blieben wir standhaft. Und es hat sich gelohnt! Nach vier harten Wochen war sie eine begeisterte "Anifit-Fresserin".

Das Futter bekommt ihr hervorragend, sie haart nicht mehr und sieht jetzt einfach nur toll aus! Ihr Fell ist traumhaft schön. Das sieht man übrigens auch auf den beigefügten Fotos;)

Familie D.


August 2013

 

_____________________________________



Fuzzel (Lebensmittelallergie)

 




Fuzzel
 

Liebes Anifit Team,

mehrere Wochen haben wir die Anifit Produkte getestet. Unser Hund, ein Lhasa Apso, hatte bisher bei herkömmlichen Produkten stets mit Lebensmittelallergien reagiert, die auf mehr oder weniger definierbare Füll- und Zusatzstoffe im Futter zurückzuführen waren. 

Wir freuen uns, dass diese Reaktionen nunmehr nicht mehr auftreten. Den Anifit Produkten können wir daher die besten Noten hinsichtlich bedenkenloser Verträglichkeit und guter Verdaulichkeit geben. Die Produktvielfalt bietet unserem Hund eine ausgewogene Ernährungsbasis, so dass wir nicht mit Produkten anderer Hersteller kombinieren müssen.

Neben der Produktqualität ist auch Ihre persönliche Beratung lobend zu erwähnen. Sie beraten mit Wissen und Leidenschaft und Ihr Engagement gegenüber Produkt und Unternehmen sind überzeugend. Zu guter Letzt möchten wir auch den guten Versandservice hervorheben. Die Ware kommt stets pünktlich und vollständig bei uns an.

Eine Firma, bei der der Dreiklang aus Produkt, Beratung und Unternehmen so hervorragend funktioniert, kann nur erfolgreich sein. Bitte weiter so und viele neue zufriedene Kunden. 

Herzlichst
Peter Heisterüber

Mai 2012

  _____________________________________

Vitale Katzen


Liebes Anifit Team,

auf Empfehlung der Anifit-Tierfreunde, zu denen ich mich inzwischen auch dazu zähle, wollte ich etwas dazu beitragen, um anderen Hunde - und Katzenliebhabern die positive Wirkung von Anifit Futtermitteln näher zu bringen.

Wir selber sind nun seit etwa einem halben Jahr auf Katzenfutter von Anifit umgestiegen und haben in der recht kurzen Zeit viele positive Entwicklungen bei unserer Katze und unserem Kater feststellen können. Da wäre die Aktivität der Tiere, die sich seit der Futterumstellung stark ins positive entwickelt hat, d. h. früher lagen die Tiere fast den ganzen Tag herum und schliefen, während sie heute viel spielen und schmusen und auch viel draußen sind, um sich zu bewegen. Ein weiteres ist das unser Kater sich früher viel und das teilweise büschelweise Fell ausgezupft hatte, was sich - seit er nur noch Anifit bekommt - auf ein Minimum reduziert hat, was ich darauf schließe, dass er wohl auf etwas in den sonstigen Futtermitteln negativ reagiert hat.  

Alles in allem sind unsere Katzen seit der Futterumstellung zufriedener, aktiver und fitter als vorher. Ich kann jedem Tierhalter, dem sein Tier am Herzen liegt, nur empfehlen sich einmal Gedanken darüber zu machen ob er oder sie nicht auch zu Anifit wechseln möchte. Ich denke ihr Tier wird es ihnen danken.

Vielen dank nochmals.

Mit freundlichen Grüßen

Marc van der Linden & Sarah Insberg

Dezember 2011 

  _____________________________________

Pinki und 10 Katzenbabys


Liebes Anifit - Team!

Wir füttern seit 17.06.2007 täglich unseren drei Vierbeinern (all aus widrigen Umständen gerettet) Anifit.

Welche Auswirkungen das Füttern von Anifit hat, zeigte sich schon nach kurzer Zeit. Nicht nur, dass unsere Minka, die trotz wenigem Essen sehr rund ist und zu viele Kilo auf die Waage bringt, seit Anifit viel agiler geworden ist und unser 14 Jahre altes Sorgenkind Gisi (stark Nierenkrank) auf einmal mit Appetit wieder isst, nein unsere Pinki, ist am 13. September Mutti von sage und schreibe 10 Babys geworden.

 
Eine Sensation, wie die Tieraerztin meinte, denn so etwas kenne sie nur aus dem med. Buch, allerdings nur mit acht Baby´s. Per Kaiserschnitt mussten die Kaetzchen geholt werden. Max. vier Babys gab die Tieraerztin vorab eine Ueberlebenschance, jedoch waren alle 10 Baby´s putzmunter.

Die Tieraerztin wunderte sich, wie schnell sich Pinki erholte (sie musste ein paar Tage in der Tierklinik bleiben und wir haben natuerlich Anifit zum Essen gebracht).

Wider aller Erwartungen wollte Pinki die Kleinen auch Stillen, trotz der schweren OP und trotz, dass prophezeit worden war, dass sie keine Milch haben wird. Für die Anzahl der Babys reicht zwar die Muttermilch nicht aus, so dass wir alle 4 Stunden mit Mutterersatzmilch nachfuettern mussten. 

 
 Bereits nach 1 Woche konnten bei Pinki die Faeden gezogen werden, einige hatte sie sogar schon verloren, so gut war die Narbe bereis zugewachsen, trotzdem die Babys natuerlich mit ihren kleinen Vorderpfoten oft daran zerrten und zogen. Wieder wußte die Tieraerztin gar nicht, was sie sagen sollte, denn normaler Weise erfolgt das erst nach 14 Tagen. 
Alle 10 Babys sind gesund und munter, hatten auch bereits nach einer Woche die Augen auf. Bloss gut, dass wir Anifit durch Zufall im Internet kennen gelernt hatten, denn sonst waere die Sache sicherlich nicht so glimpflich abgelaufen.

Voller Begeisterung vom Futter haben wir auch zwischenzeitlich einen Fachberaterantrag unterschrieben. 


Freundliche Gruesse aus dem Norden senden Dieter und Petra Ladwig und Ihre 13 Vierbeiner

Oktober 2007

  _____________________________________

Carlo (Schuppen, Stuhlgang)


 

Carlo macht sich prächtig

„Das ist aber ein lieber Hund, und so ein schönes, glänzendes Fell hat der!" Ja, solche Komplimente bekommt er oft, wenn wir zusammen Gassi gehen. Die Rede ist hier von unserem ach-jährigen Boxer-Labrador-Mischling „Carlo". Diese Bewunderung konnte Carlo jedoch nicht immer genießen! Noch vor vier Monaten hatte unser Hund ein extrem stumpfes, trockenes Fell, litt unter Schuppen und übermäßigem Haarausfall. In der Hoffnung Besserung zu erzielen, testeten wir sämtliches Futter: von trocken bis nass, von Premium bis Standard, von teuer bis billig - alles ohne Erfolg.

Sogenannte handelsübliche „Leckerlis" verstärkten den schlechten Fell- und Hautzustand sogar noch. Es war wirklich zum Verzweifeln!!!
 Von einem Bekannten erfuhren wir dann von ANiFiT. Natürlich waren wir skeptisch - und wollten erst einmal testen. Nach drei Tagen ANiFiT hatten wir den Eindruck dass die Schuppenbildung bei Carlo etwas nachgelassen hat - auch kratzte er sich nicht mehr so häufig. In der Hoffnung, dass uns unser erster Eindruck nicht getäuscht hat, bestellten wir. Seit unserer ersten Bestellung sind nun fast vier Monate vergangen - Carlo bekommt nun täglich ANiFiT und erfreut sich eines wunderschönen, glänzenden Fells - ohne Schuppen, ohne übermäßigem Haarausfall und ohne Kratzattacken. Außerdem hat er seither einen regelmäßigen Stuhlgang und riecht nicht mehr aus dem Mund. Wir, und auch unser „Carlo", sind der Meinung: ANiFiT gehört in jeden Hundenapf!

Tierische Grüße

Manuela Löffler


  _____________________________________

Sienna (Mundgeruch)


 

Liebes Anifit Team,

meine blonde Labrador-Hündin Sienna (5 Jahre) bekommt seit fünf Monaten Anifit. 

Das Ergebnis:


Sienna

  • Der Mundgeruch ist verschwunden.
  • Sie hat ein Fell wie Samt & Seide.
  • Top Figur - solche Labis sieht man sehr selten.
  • Sie ist agil und kann locker mit den 1jährigen mithalten.
  • Sie haart weniger (zur großen Freude meines Mannes:).
  • Riecht nicht mehr.

Rund um: ein glücklicher und zufriedener Hund. Außerdem möchte ich mich für die gute Betreuung und die Fachkompetenz Ihrer Mitarbeiter bedanken. 

Ein großes Lob an das gesamte Team!

Ihre 
Jasmin Arzt mit Sienna

Oktober 2012

  _____________________________________

Pino & Bala (Verdauungsprobleme)


 

Liebes Anifit Team,

nun sind wir seit ca. 1/2 Jahren Kunde bei Ihnen. 

Unsere beiden Hunde hatten sehr starke Verdauungsprobleme. Zu harter Stuhlgang führte zu ganz extremen Analdrüsenproblemen. Bei Pino und Bala hat sich nach der Umstellung auf die Anifit Nassnahrung der Stuhlgang wieder normalisiert und der Kot eine andere Konsistenz erhalten und somit wird die Analdrüse nicht ständig gereizt. Schmerzhaftes ausdrücken und viele Arztbesuche können unseren beiden Lieblingen erspart bleiben. 

Aber nicht nur das, unser Pino hat seit der Umstellung auf Anifit von 12,4 kg auf 11,4 kg an Gewicht verloren. Er spielt wieder gerne und läuft auch viel besser, zumal das Gelenkfit von Anifit auch eine stark unterstützende Wirkung auf die Gelenke hat.

Danke!!! Unseren Tieren geht es bestens und somit uns auch. 

Mit freundlichen Grüßen

wünscht Ihnen

Johanna und Bernd Köpp

und natürlich Bala und Pino. 

August 2012


  _____________________________________


Dimbo (Schuppen, Juckreiz)


 

Liebes Anifit Team,

ich darf mich heute einmal über unsere Erfahrung mit den Produkten der Firma ANIfit auslassen:

1A erste Klasse!

Wir haben einen 4-jährigen Chavalier King Charles namens "Dimbo". Mit ca. 2 Jahren begann sein Leidensweg:

ständiges Jucken

offene wunde Hautstellen

starke Schuppenbildung


Wir haben das Futter umgestellt, keine Besserung! Beim Tierarzt hat er Spritzen bekommen. Diese halfen ihm für einige Tage, danach war wieder alles wie vorher. Über ca. 1,5 Jahre haben wir die verschiedensten auf dem Markt erhältlichen Produkte gekauft. Es stellte sich keine Besserung ein. Um sowohl dem Hund zu helfen, als auch unsere Nachtruhe wiederherzustellen, kochten wir selber sein Futter. Es wurde alles etwas besser, aber leider nicht optimal, bis wir ANIfit probiert haben. Meine anfängliche Skepsis wich sehr schnell. Ich habe schon nachbestellt und werde bei diesem Futter bleiben. 

Alle oben genannten Probleme sind weg. 

Das erste Gespräche mit der Fachberaterin war sehr informativ. Ich konnte alle Fragen stellen und bekam fachliche Antworten und Hilfestellungen.

Desweiteren muss ich auch sagen, dass es bei der Anlieferung keinerlei Beanstandungen gibt. Ich würde mir gerne öfters solch sorgfältig gepackten Kartons wünschen.

Wir bleiben bei ANIfit und werden es auf jeden Fall weiterempfehlen.

Liebe Grüße

Andrea Meyer 

Oktober 2012

                    _____________________________________

weiter zu den Anifit Grundsätzen